thehappyhorse

Zusatzfutter-Kräuter

Hier finden Sie Zusatzfutter auf Kräuterbasis von der Firma Per Naturam um den Stoffwechsel Ihres Pferdes wieder ins Gleichgewicht zu bringen

Heparlind

Heparlind®

Heparlind® ist eine Kräutermischung zur Anregung der Leberfunktionen. Diese Kräuter sind deshalb unentbehrlich, weil sie auf den Weiden fehlen. Parallel sollte bei der Ausleitung generell die Nierentätigkeit mit Lüneburger- und/oder Rhenalind®-Kräutern angeregt werden, damit die Giftstoffe schneller ausgeschieden werden, am besten im Wechsel. Häufig ist auch eine Förderung der Durchblutung nötig, was mit Weidenrinde/Mädesüß oder Ginkgo von PerNaturam erreicht wird.

Inhaltsstoffe

Analytische Bestandteile und Gehalte Rohprotein 9,6 %, Rohfette 3,8 %, Rohfaser 21,8 %, Rohasche 8,8 %

Mineralstoffe Calcium 1,17 %, Phosphor 0,2 %, Natrium 0,29 %.

Anwendungshinweise

Füttern Sie 50 bis 70 g Heparlind® Leberkräuter für ein Pferd täglich, angefeuchtet über das Futter.

Zusammensetzung

Artischockenblätter, Rosmarinnadeln, Schafgarbe, Löwenzahnkraut mit Wurzeln, Ysop.

 

25,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Rhenalind

Rhenalind®

Kräutermischung zur sanften Ausleitung
Für Pferde, deren Nieren schwach oder schon geschädigt sind, sind Rhenalind®-Nierenkräuter eine besonders schonende, aber doch anregende Mischung zur besseren Ausleitung über die Nieren. Die Nieren sollten besonders im Winter unterstützt werden, weil die Pferde weniger schwitzen.
Stärker reizende Kräuter, wie Brennnessel, Wacholder oder Goldrute, haben wir gezielt nicht eingearbeitet. Häufig ist es nötig, auch die Leber mit Heparlind®-Leberkräutern zu unterstützen.

25,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Weidenrinde Mädesüß

PerNaturam Weidenrinde Mädesüß

Fördert die Fließfähigkeit des Blutes
Weidenrinde und Mädesüß enthalten natürliche Salycilate, die die Fließfähigkeit des Blutes verbessern - und damit sowohl die Versorgung der Zellen mit Sauerstoff und Nährstoffen - als auch die Ausleitung und den Abtransport von CO2 fördern.
Bekanntermaßen lindern die Salycilate auch Schmerzen. Die Magenschleimhaut wird nicht belastet. Durch die verbesserte Fließfähigkeit des Blutes werden die bisher schlecht durchbluteten Bereiche besser versorgt, der Zellstoffwechsel wird verbessert.

Inhaltsstoffe

Analytische Bestandteile und Gehalte Rohprotein 6,3 %, Rohfette 1,9 %, Rohfaser 31,8 %, Rohasche 5,6 %

Mineralstoffe Calcium 1,29 %, Phosphor 0,12 %, Natrium 0,01 %

Anwendungshinweise

Mischen Sie, je nach Größe des Pferdes, eine Woche lang täglich 1 bis 3 gehäufte Esslöffel Weidenrinde & Mädesüß unter das Futter.
Danach sollten Sie drei Tage Pause einlegen, dann wieder drei Tage geben. In diesem Rhythmus weiter bis maximal vier Wochen füttern.

Zusammensetzung

Weidenrinde und Mädesüß zu jeweils 50 %.

16,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Wurmkraeuter

Wurmkräuter

Für eine stabile Darmflora.
Komposition aus Scharf- und Bitterstoffen, Aromaten und Strukturen.

Würmer sind keine Krankheit! Es gibt keine wurmfreien Pferde, deshalb ist eine Bekämpfung mit chemischen Mitteln nur dann sinnvoll, wenn eine bestimmte Belastung überschritten wird, was man an der Ei-Anzahl pro Gramm Kot festmachen kann. Besser ist es, immer wieder mal den Darm und die Abwehr zu stärken und das Milieu mit natürlichen Mitteln zu Ungunsten der Würmer zu verändern.
Diese strukturreiche Mischung, haarig und kratzig, mit bitteren Kräutern, z.T. mit Scharfstoffen und ätherischen Ölen, die auch zwischen die Darmzotten gelangen, behindert die Entwicklung der Darmparasiten und treibt sie aus. Gleichzeitig helfen die Pektine der Hagebutte, dass sich die von Würmern geschundene Darmschleimhaut regenerieren kann.

Inhaltsstoffe

Analytische Bestandteile und Gehalte Rohprotein 9,1 %, Rohfette 9,6 %, Rohfaser 30,2 %, Rohasche 5,9 %

Mineralstoffe Calcium 0,77 %, Phosphor 0,2 %, Natrium 0,15 %

Anwendungshinweise

Mischen Sie, je nach Größe des Pferdes, 5 Tage lang täglich 40 bis 70 g PerNaturam Wurmkräuter (am besten angefeuchtet) unter das Futter. Wiederholen Sie dieses nach einer Pause von einer Woche.

Zusammensetzung

Beifuss, Hagebuttenkerne, Kokosraspel, Walnussblätter, Strahlenlose Kamille, Meerrettich

 

21,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
EquiZeolon-Darmreinigung

PerNaturam EquiZeolon hat eine außerordentliche Absorptionsfähigkeit, wozu insbesondere der mikroaktivierte Zeolith (Klinoptilolith) beiträgt. Dadurch können Toxine, Schwermetalle und andere Schadstoffe während des Verdauungsprozesses gebunden und aus dem Körper heraustransportiert werden. Die natürlichen Mineralstoffe Calcium, Magnesium und Spurenelemente aus Zeolith, unterstützen, zusammen mit dem Galgant und der Ringelblume, die erwünschte Flora im Darmtrakt und pflegen die Darmschleimhaut. EquiZeolon ist geschmacksneutral. Es kann langfristig eingesetzt werden, zur Unterstützung des Ausleitungsprozesses und des Säuren-Basenhaushaltes, in allen Stresssituationen, zur Regulierung der Darmflora, zur Darmreinigung nach besonderen Belastungen.

34,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Lecithin Kieselerde Horse
Für Zellwachstum, Regeneration, Leistung und für die Schönheit
Lecithine sind die Bausteine aller Zellmembrane und damit Voraussetzung für Zellbildung und -regeneration. Kieselerde, also Silizium finden sich überall in Knochen, Knorpeln, Bindegewebe, Horn und Gelenkschmiere.
Lecithin ist unentbehrlich für den Aufbau aller Zellmembrane und damit aller Zellen und für die Nervenscheiden. Kieselerde (Kieselgur) benötigt der Körper zur Bildung von Gelenkschmiere und den Aufbau von Knochen, Knorpel, Sehnen, Bändern und Horn. Besonders tragende Stuten, Fohlen, aber auch Leistungspferde haben einen deutlich erhöhten Bedarf an Lecithin. Bei Sehnen und Bänderschäden fördert diese Kombination die Regeneration dieser Gewebe, oft erstaunlich schnell und nachhaltig.
35,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Hagebutten geschrotet
Zur Vitalstoffversorgung
Hagebutten sind reich an Vit. C, K, Betacarotin und Antioxidanzien. Zudem sind Hagebutten gesunde Leckerlis.
Unentbehrlich sind Hagebutten für die Gelenkknorpel und deren Regeneration, wie Forschungen in Dänemark gezeigt haben. Sie enthalten einen speziellen Stoff, ein Galaktolipid (GOPO), das bei Gelenkschmerzen und Arthrose die Schmerzempfindlichkeit reduziert und die Geschmeidigkeit der Bewegung verbessert. Die regelmäßige Zufütterung von Hagebutten sorgt zudem für eine bessere Durchblutung der Kapillargefäße und besonders der Huflederhaut. Optimale Ergebnisse werden erzielt, wenn gleichzeitig Lecithin mit Kieselerde und Weidenrinde / Mädesüß von PerNaturam gegeben werden.
Inhaltsstoffe
Rohfaser 38,1 %
Calcium 0,61 %, Phosphor 0,16 %, Natrium 0,01 %
Zusammensetzung
100 % Hagebuttenfrüchte, geschrotet.
Fütterungsempfehlung
Mischen Sie, je nach Größe des Pferdes, täglich einen gehäuften Esslöffel bis eine Handvoll Hagebutten unter das Futter, oder geben Sie immer wieder einige zur Belohnung.
20,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Orgamin

Wurmkräuter

Für eine stabile Darmflora.
Komposition aus Scharf- und Bitterstoffen, Aromaten und Strukturen.

Würmer sind keine Krankheit! Es gibt keine wurmfreien Pferde, deshalb ist eine Bekämpfung mit chemischen Mitteln nur dann sinnvoll, wenn eine bestimmte Belastung überschritten wird, was man an der Ei-Anzahl pro Gramm Kot festmachen kann. Besser ist es, immer wieder mal den Darm und die Abwehr zu stärken und das Milieu mit natürlichen Mitteln zu Ungunsten der Würmer zu verändern.
Diese strukturreiche Mischung, haarig und kratzig, mit bitteren Kräutern, z.T. mit Scharfstoffen und ätherischen Ölen, die auch zwischen die Darmzotten gelangen, behindert die Entwicklung der Darmparasiten und treibt sie aus. Gleichzeitig helfen die Pektine der Hagebutte, dass sich die von Würmern geschundene Darmschleimhaut regenerieren kann.

Inhaltsstoffe

Analytische Bestandteile und Gehalte Rohprotein 9,1 %, Rohfette 9,6 %, Rohfaser 30,2 %, Rohasche 5,9 %

Mineralstoffe Calcium 0,77 %, Phosphor 0,2 %, Natrium 0,15 %

Anwendungshinweise

Mischen Sie, je nach Größe des Pferdes, 5 Tage lang täglich 40 bis 70 g PerNaturam Wurmkräuter (am besten angefeuchtet) unter das Futter. Wiederholen Sie dieses nach einer Pause von einer Woche.

Zusammensetzung

Beifuss, Hagebuttenkerne, Kokosraspel, Walnussblätter, Strahlenlose Kamille, Meerrettich

 

33,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
OxyProtekt
Bei geschädigter Haut, Hufproblemen, allen Entzündungen, Erschöpfung, mangelhafter Konzentration, Nervosität und Hektik, Schwäche, nach medikamentösen Behandlungen oder Operationen je nach Größe des Pferdes und Problemlage 10 bis 30 g täglich (1 bis 3 Messbecher) zufüttern. OxyProtekt kann man nicht überdosieren.
Zusammensetzung
Konzentrate aus Traubenkernen, Hagebutten und Apfel, Sonnenblumen-Lecithin (GVO-frei), Spirulina, Neembaum, Bischofskümmel, Bierhefe, aufgeschlossene Seealgen, organisch gebundener Schwefel, Paradiesnussmehl, Japanischer Schnurbaum. Mit den natürlichen Inhaltsstoffen Cholin, Biotin, Betain, OPC, Selen, Vitamin K, Vitamine des B-Komplexes und Folsäure.
32,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Equi KPU

Equi KPU

 

Zur Unterstützung der Leber und zur Darmsanierung,
Die Leber ist dafür verantwortlich, dass alle Schlacken und Giftstoffe unschädlich gemacht und ausgeleitet werden. Das macht sie in zwei Schritten. Für den zweiten braucht sie das B-Vitamin - besonders B6 und B12, die im Darm von speziellen Darmbakterien gebildet werden. Kommt es zu Störungen der Darmflora, sodass nicht ausreichen B6 und B12 produziert und resorbiert werden, ist die Folge KPU - Kryptopyrrolurie. Der Mangel kann zu schweren Leberschädigungen führen. Die Gifte werden zwischengelagert im Bindegewebe, in Sehnen und Bändern und im Interzellularraum. Bleibt die Mangelversorgung mit B6 und B12 erhalten, nutzt der Körper einen Notausgang. Die Stoffe aus dem ersten Entgiftungsschritt werden vor allem an Zink, aber auch Selen, Mangan oder Eisen gekoppelt, so dass diese Mineralien anderweitig nicht mehr zur Verfügung stehen. Es entwickelt sich ein schleichender Mangel an diesen Spurenelementen.
EquiKPU gleicht den Mangel an Vitamin B6, B12 und vor allem an Zink aus, so dass die Leber wieder normal arbeiten kann. Die Lösung des KPU-Problems muss aber heißen: Während der Übergangszeit von maximal einem halben Jahr, in der die Defizite mit EquiKPU ausgeglichen werden, muss der Darm bzw. seine Darmflora saniert werden. Das erreicht man z. B. mit Ostpreußen Kräutern, Amara Bitterkräutern, Süßholz und Anis-Kümmel-Fenchel.

 

Inhaltsstoffe

Analytische Bestandteile und Gehalte Rohprotein 11,8 %, Rohfette 3,5 %, Rohfaser 9,5 %, Rohasche 8,5 %

Mineralstoffe Calcium 0,56 %, Phosphor 0,21 %, Natrium 0,17 %

Ernährungsphysiolog. Zusatzstoffe je kg Zink als Glycin-Zinkchelat, Hydrat 15.000 mg, Vitamin B6 5.000 mg, Vitamin B12 1.000 mg.

Anwendungshinweise

Füttern Sie täglich 20 g (= 2 Messbecher) EquiKPU, Ponys erhalten die Hälfte.

Wegen der gegenüber Alleinfuttern erhöhten Gehalte an Spurenelementen darf EquiKPU nur bis zu 1 % der Tagesration verfüttert werden.

Zusammensetzung

Cranberry-Fruchtpulver, organischer Schwefel (MSM), Sanddorn-Fruchtpulver, Salbeiblätter, Süßholzsaft, Origanum, Bischofskümmel, Neembaumblätter.

78,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 10 (von insgesamt 10)
Hier finden Sie Zusatzfutter auf Kräuterbasis von der Firma Per Naturam um den Stoffwechsel Ihres Pferdes wieder ins Gleichgewicht zu bringen